Home

Hier meine letzte Anschaffung, ein 3 KW Tuner von HA8DU. Obwohl Peter schon länger am Markt ist, sind mir seine Tuner bis lang nicht aufgefallen. Wie dem auch sei hier steht er nun in voller Grösse. Gleich vorweg, dieses Teil ist gross 400mm breit, da fehlt nicht viel zum halben Meter.


Alle Bauteile sind sehr grosszügig dimensioniert, die Rollspule scheint aus kommerzieller Produktion zu stammen, der Antennenumschalter ist wirklich angemessen gross. Mein erster Gedanke: Tja ihr lieben MfJ, Ameritron und Vectronics Konstrukteure, schaut Euch das mal an, so baut man Tuner!


Sie sieht es aus:

Grössenvergleich mit LDG AT 1000 pro II

Abschliessend noch eine Bemerkung zur Leistung:


Oft liest man auch bei sogenannten „guten Tunern“ Bemerkungen wie: Funken schon bei wenig Leistung. Ja, das schafft man auch mit diesem Tuner. Nehmen wir als Beispiel meinem 2x21m Diopl mit ca. 7-9m Hühnerleiter.


Auf 160m habe ich am Einspeisepunkt der Hühnerleitung bereits ab 10 Watt Sendeleistung ca. 100 Volt Hochspannung anliegen. Das sind bei 100 Watt 1.000V, bei Betrieb mit der Endstufe bis zu 9.000V. 9KV schaffen schafft kein Dreko mehr. Um Abhilfe zu schaffen muss die Hühnerleiter verlängert werden, um eine Einspeisung mit niedrigerer Impedanzu zu gewährleisten. Ich mache das mit zwei bewickelten T-200 Kernen am symetrieschen Ausgang des Antennentuners: